Grundlagen Sinologische Umschrift

Himmelsstämme und Erdzweige

Sinologische Umschriften der chinesischen Urfassung

In der heute allgemeingebräuchlichen Umschrift auf Grundlage der sogenannten Pinyin-Umschrift (auch bekannt als Beijing-Umschrift) liest sich der oben dargestellte 60stellige Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige wie folgt:

Die Urfassung des 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige in der wissenschaftlich korrekten, verbundenen Pinyin-Umschrift

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

1.

jiazi

11.

jiaxu

21.

jiashen

31.

jiawu

41.

jiachen

51.

jiayin

2.

yichou

12.

yihai

22.

yiyou

32.

yiwei

42.

yisi

52.

yimao

3.

bingyin

13.

bingzi

23.

bingxu

33.

bingshen

43.

bingwu

53.

bingchen

4.

dingmao

14.

dingchou

24.

dinghai

34.

dingyou

44.

dingwei

54.

dingsi

5.

wuchen

15.

wuyion

25.

wuzi

35.

wuxu

45.

wushen

55.

wuwu

6.

jisi

16.

jimao

26.

jichou

36.

jihai

46.

jiyou

56.

jiwei

7.

gengwu

17.

gengwu

27.

gengchen

37.

gengzi

47.

gengxu

57.

gengshen

8.

xinwei

18.

xinsi

28.

xinmao

38.

xinchou

48.

xinhai

58.

xinyou

9.

renshen

19.

renwu

29.

renchen

39.

renyin

49.

renzi

59.

renxu

10.

guiyou

20.

guiwei

30.

guisi

40.

guimao

50.

guichou

60.

guihai

Anmerkung:

Die arabischen Zahlen bezeichnen die Durchnumerierung der Kombinationen von jeweils einem Himmelsstamm und einem Erdzweig des gesamten 60stelligen Zyklus in der korrekten Reihenfolge.

Die Himmelsstämme sind der linke Teil und die Erdzweige sind der rechte Teil jedes Wortes.

Die Umschriften der Kombinationen haben die Eigenschaft von Binomen. Die Himmelsstämme und Erdzweige können aber auch alleinstehend als Nomen verwendet werden.

Die Urfassung des 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige in der wissenschaftlich korrekten, getrennten Pinyin-Umschrift:

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

Nr.

Pinyin

1.

jia zi

11.

jia xu

21.

jia shen

31.

jia wu

41.

jia chen

51.

jia yin

2.

yi chou

12.

yi hai

22.

yi you

32.

yi wei

42.

yi si

52.

yi mao

3.

bing yin

13.

bing zi

23.

bing xu

33.

bing shen

43.

bing wu

53.

bing chen

4.

ding mao

14.

ding chou

24.

ding hai

34.

ding you

44.

ding wei

54.

ding si

5.

wu chen

15.

wu yin

25.

wu zi

35.

wu xu

45.

wu shen

55.

wu wu

6.

ji si

16.

ji mao

26.

ji chou

36.

ji hai

46.

ji you

56.

ji wei

7.

geng wu

17.

geng wu

27.

geng chen

37.

geng zi

47.

geng xu

57.

geng shen

8.

xin wei

18.

xin si

28.

xin mao

38.

xin chou

48.

xin hai

58.

xin you

9.

ren shen

19.

ren wu

29.

ren chen

39.

ren yin

49.

ren zi

59.

ren xu

10.

gui you

20.

gui wei

30.

gui si

40.

gui mao

50.

gui chou

60.

gui hai

Anmerkung:

Die arabischen Zahlen bezeichnen die Durchnumerierung der Kombinationen von jeweils einem Himmelsstamm und einem Erdzweig des gesamten 60stelligen Zyklus in der korrekten Reihenfolge..

Die Himmelsstämme sind das linke und die Erdzweige sind das rechte Wort jedes Kombination.

Die Himmelsstämme und Erdzweige haben hier die Eigenschaften von Nomen.

Die Urfassung des 60stelliger Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige in der wissenschaftlich korrekten, verbundenen Wade-Giles-Umschrift

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

1.

chia-tzu

11.

chia-hsü

21.

chia-shen

31.

chia-wu

41.

chia-ch´en

51.

chia-yin

2.

i-ch´ou

12.

i-hai

22.

i-yu

32.

i-wei

42.

i-ssu

52.

i-mao

3.

ping-yin

13.

ping-tzu

23.

ping-hsü

33.

ping-shen

43.

ping-wu

53.

ping-ch´en

4.

ting mao

14.

ting-ch´ou

24.

ting-hai

34.

ting-yu

44.

ting-wei

54.

ting-ssu

5.

wu-ch´en

15.

wu-yin

25.

wu-hsi

35.

wu-hsü

45.

wu-shen

55.

wu-wu

6.

chi-ssu

16.

chi-mao

26.

chi-ch´ou

36.

chi-hai

46.

chi-yu

56.

chi-wei

7.

keng-wu

17.

keng-wu

27.

keng-ch´en

37.

keng-hsi

47.

keng-hsü

57.

keng-shen

8.

hsin-wei

18.

hsin-ssu

28.

hsin-mao

38.

hsin-ch´ou

48.

hsin-hai

58.

hsin-yu

9.

jen-shen

19.

jen-wu

29.

jen-ch´en

39.

jen-yin

49.

jen-hsi

59.

jen-hsü

10.

kui-yu

20.

kui-wei

30.

kui-ssu

40.

kui-mao

50.

kui-ch´ou

60.

kui-hai

Anmerkung:

Die arabischen Zahlen bezeichnen die Durchnumerierung der Kombinationen von jeweils einem Himmelsstamm und einem Erdzweig des gesamten 60stelligen Zyklus in der korrekten Reihenfolge..

Die Himmelsstämme sind das linke und die Erdzweige sind das rechte Wort jedes Kombination.

Die Kombinationen der Himmelsstämme und Erdzweige haben hier die Eigenschaften von Binomen.

Die Umschrift „ssu“ sind austauschbar mit der Umschrift „ssi“.

Die Urfassung des 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige in der wissenschaftlich korrekten, getrennten Wade-Giles-Umschrift

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

Nr.

Wade-Giles

1.

chia tzu

11.

chia hsü

21.

chia shen

31.

chia wu

41.

chia ch´en

51.

chia yin

2.

i ch´ou

12.

i hai

22.

i yu

32.

i wei

42.

i ssu

52.

i mao

3.

ping yin

13.

ping tzu

23.

ping hsü

33.

ping shen

43.

ping wu

53.

ping ch´en

4.

ting mao

14.

ting ch´ou

24.

ting hai

34.

ting yu

44.

ting wei

54.

ting ssu

5.

wu ch´en

15.

wu yin

25.

wu hsi

35.

wu hsü

45.

wu shen

55.

wu wu

6.

chi ssu

16.

chi mao

26.

chi ch´ou

36.

chi hai

46.

chi yu

56.

chi wei

7.

keng wu

17.

keng wu

27.

keng ch´en

37.

keng hsi

47.

keng hsü

57.

keng shen

8.

hsin wei

18.

hsin ssu

28.

hsin mao

38.

hsin ch´ou

48.

hsin hai

58.

hsin yu

9.

jen shen

19.

jen wu

29.

jen ch´en

39.

jen yin

49.

jen hsi

59.

jen hsü

10.

kui yu

20.

kui wei

30.

kui ssu

40.

kui mao

50.

kui ch´ou

60.

kui hai

Anmerkung:

Die arabischen Zahlen bezeichnen die Durchnumerierung der Kombinationen von jeweils einem Himmelsstamm und einem Erdzweig des gesamten 60stelligen Zyklus in der korrekten Reihenfolge..

Die Himmelsstämme sind das linke und die Erdzweige sind das rechte Wort jedes Kombination.

Die einzelnen Umschriften der Himmelsstämme und Erdzweige haben hier die Eigenschaften von Nomen.

Die Umschrift „ssu“ sind austauschbar mit der Umschrift „ssi“.

Bereits bestehende Muster des 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige

Neben den oben dargestellten allgemein gebräuchlichen, sinologischen, wissenschaftlichen Mustern wurden bis heute verschiedene Muster entwickelt, um den 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige zu dechiffrieren und in einem westlichen Verständnis darzustellen. Diese Muster sind bereits publiziert und werden teilweise in Fachkreisen angewandt:

  1. Das Muster nach Prof. Dr. Manfred Porkert
  2. Das Muster nach Dr. Ute Engelhardt und Dr. Hempen
  3. Das Muster nach Derek Walters
  4. Das Muster nach Hee Yin Fan
  5. Einfaches allgemein gebräuchliches Muster, das den 60stelligen Zyklus der 10 Himmelsstämme und 12 Erdzweige in 60 Stellen durchzählt

Die oben genannten Dechiffrierungen sind in der Page zu sehen „Übersichtstabelle für die deutsche Sprache“.